Spandau: NUK Nonnendammallee

Notunterkunft
Sporthalle
Nonnendammallee 140-143
13599 Berlin

Sporthalle des OSZ Bautechnik

Betreiber: WS- WORKS Service & Dienstleistungen, 10178 Berlin, Panoramastr. 1,

Kontakt: heim-nda140@ws-works.de

Bedarf: Männerkleidung, vor allem Schuhe, Socken, Jogginghosen

zusätzlich würden sich die Bewohner/innen über Fußbälle und Basketbälle freuen

Werbeanzeigen

Spandau: NUK Mertensstraße

Notunterkunft Mertensstr. (ehem. BAT Zigarettenfabrik)
Mertensstr. (Eingang über Goltzstr.)
13587 Berlin

Betreiber: Berliner Stadtmission

+++ Helferaufruf für 18.10.2015 +++

Die neu eröffnete Unterkunft in Hakenfelde benötigt am Sonntag (18.10) Vormittag ganz dringend Unterstützung von Freiwilligen. 
Gebraucht werden „erfahrene Helfer“, die bei der Registrierung der ca. 300 Neuankömmlinge oder auch bei der Ausgabe von Essen helfen können.

Spendenaufrauf: Wintersachen

Es wird immer kälter und die Menschen sind meist nicht ausreichend ausgestattet. Keine Mützen, keine Schals, keine Winterjacken oder Winterschuhe. Die Kinder laufen mit Decken eingehüllt oder ohne Socken, festes Schuhwerk durch die Herbstkälte.
Wir brauchen nun eure Hilfe.

Auf dem LaGeSo Gelände werden gebraucht:
Strickmützen, Handschuhe, Schals, dicke Socken, Thermounterwäsche gerne auch Decken (Wolldecken, Rettungsdecken etc.), Isomatten und warme Jacken. Auch werden (flache) warme Schuhe für Erwachsene benötigt. Die aktuelle Bedarfsliste so wie Annahmezeiten findet ihr hier.

An der Aussenstelle des BAMF in Spandau werden benötigt.
Mützen, Handschuhe, Schals, dicke Socken und warme Jacken und warme (flache) Schuhe für Erwachsene und Kinder benötigt. Die Annahme findet wochentags von 8-15 Uhr statt. Die Bedarfsliste findet ihr hier.

Wenn andere Einrichtungen auch großen Bedarf an Winterkleidung haben, schreibt uns bitte eine Mail an: fluechtlingsnetzwerkberlin@gmail.com

Wir werden euch dann in dieser Auflistung ergänzen.

Spandau: General-Steinhoff-Kaserne

General-Steinhoff-Kaserne
Kladower Damm 182
14089 Berlin (Spandau)

Die aktuelle Bedarfsliste

Momentaner Bedarf:  (22.11.15)
Es werden derzeit folgende Spenden benötigt:
– Mützen/Schals
– Herrenbekleidung (Hosen, Pullover, Jacken) für Herbst und Winter (besonders Größen S und M!)
– Umhängetaschen und Rucksäcke
– Herrenschuhe (besonders Größen 39 – 43)
– Hausschuhe bzw. Badelatschen für den Gang zur Dusche (besonders Größen 39 – 43)
– Herrenunterwäsche inkl. Socken!
– BVG Fahrkarten (am besten 4-Fahrten-Karten)

Helfender Initiative: Flüchtlingsunterstützung Parkviertel

Betreiber:  SIN e.V. Hotline: 0176-530 88453
E-Mail Adresse: info@fluechtlingsinfo-parkviertel.de

Sie wollen helfen? Bitte schreiben sie eine Email an:
info@fluechtlingsinfo-parkviertel.de

Sie können ihre Hilfe alternativ auch direkt bei dem Betreiber in der Sporthalle anbieten. (Helfer- und Bedarfsliste, werden gemeinsam geführt)

Spandau: NUK Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne

Notunterkunft Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne
Schmidt-Knobelsdorf-Strasse 26
13581 Berlin

Betreiber: Prisod 
Leitung: Frau Lieske (lieske@prisod-wohnen.de)

Helfende Initiative in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne

Aktuelle Bedarfsliste
Helfer/innen Schichtplan 

AKTUELLES

Am 18.Dezember nachmittags eine Adventsaktion für die Kinder aus der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne und ihre Eltern statt. Der Nachmittag beginnt mit einem Programm in der Kirche mit Musik und Geschichten über Weihnachten. Anschließend ziehen alle zusammen mit dem Nikolaus zurück in die Kaserne. Dort werden für die Kinder Geschenke verteilt.
Ein Teil der Geschenke ist schon finanziert worden, unter anderem durch das Geschäftsstraßenmanagement, Weihnachten für Alle und die Kirchengemeinden in der Wilhelmstadt. Weil aber von allen Dingen (z.B. Süßigkeiten, Schreibwaren) große Mengen besorgt werden müssen, würde sich die Melanchthon-Gemeinde sehr über Geldspenden freuen, um die Kosten für Geschenke und musikalisches Rahmenprogramm zu decken. Wenn ihr diese tolle Aktion unterstützen möchtet, spendet bitte an folgendes Konto:
IBAN: DE07 5206 0410 0003 9011 22 (Evangelische Bank)
Kontoinhaber: Ev. Kirchenkreisverband Berlin Nord-West
Verwendungszweck: Melanchthon Flüchtlinge
Spendenbescheinigungen für die Steuererklärung können auf Wunsch gerne ausgestellt werden.

Außerdem dringend benötigt wird ein_e Dolmetscher_in für FARSI, der_die in der Kirche beim Übersetzen hilft. Wenn ihr Zeit und Lust habt, das zu übernehmen, meldet euch bitte über Facebook oder per Mail an dolmetscher@wilhelmstadt-hilft.org

Fragen und Ideen könnt ihr an die jeweiligen AGs richten. Gerne auch eure Kontaktdaten, Verfügbarkeiten, etc. wenn ihr in der AG mitmachen möchtet:

presse@wilhelmstadt-hilft.org kleiderkammer@wilhelmstadt-hilft.org kinderbetreuung@wilhelmstadt-hilft.org deutschkurse@wilhelmstadt-hilft.org dolmetscher@wilhelmstadt-hilft.org medizin@wilhelmstadt-hilft.org begegnung@wilhelmstadt-hilft.org

Danke für euer Engagement!

Spandau (Hohengatow) AWO Refugium an der Havel

AWO Refugium An der Havel
Spandau (Hohengatow)

Einrichtungsleiter: Piotr Skrzedziejewski

Tel.: 030 / 36508-315
Fax: 030 /36508-280

E-Mail: awo-refugium-anderhavel@awo-mitte.de

Bedarf:

an Sachspenden, wie Kleidung, Gardinen, Spielsachen, Mal- und Bastelmaterialien, Schulhefte und Schulranzen, Lernmaterialien (speziell zum Spracherwerb), Fahrräder besonders für Kinder und Inliner in allen Größen.

„Auch mit Geldspenden ist uns sehr geholfen.“

Spandau: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – Außenstelle Berlin

Ein Helferteam  kümmert sich vor der Aussenstelle des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Spandau um die dort Wartenden. Jeder, der sich im „LaGeSo“ angemeldet hat, muss früher oder später zum BAMF nach Spandau, denn dort (und bisher nur dort) wird der Asylantrag gestellt. Montags bis freitags von 8 bis ca. 14:30 Uhr kommen Hunderte von Antragstellern. Manchmal sind es „nur“ 200, manchmal 800. Bisher gibt es einen einzigen Wartecontainer, ansonsten bei jeder Wetterlage im Freien auf den Steinen. Das Koordinationsteam ist von Montag – Freitag  von 8 bis ca. 15 Uhr vor Ort. Kleiner Container hinter dem Bundesamt.

Außenstelle M D 10 – Berlin
Askanierring 106
13587 Berlin

Bitte lesen:  Bitte nicht ohne Vereinbarung oder vorherige Absprache in der Gruppe beim Bundesamt, den Wasserwerken o.ä. vorsprechen. Aktuell gibt es Verhandlungen, zur Verbesserung der Situation vor Ort.

Sie möchten helfen? Im Helferpad finden sich alle wichtigen Hinweise zu den Möglichkeiten und die aktuelle Bedarfsliste

E-Mail-Kontakt unter: spandau.hilft@gmail.com