Broschüre Angebote für Geflüchtete des Beauftragten für Integration und Migration (auch arabisch & farsi)

„Geflüchteten Hilfestellung für den Neustart zu geben, ist das Ziel einer Broschüre, die der Beauftragte für Integration und Migration jetzt herausgegeben hat.
Sie listet Anlaufstellen und Adressen auf, um Flüchtlinge schneller in Ausbildung und Arbeitsmarkt zu bringen.

Fünf Themenbereiche umfasst das Heft:

Beratung und Begleitung
Anerkennung von Berufsabschlüssen
Deutschkurse
Berufsorientierung sowie
Übergang in Ausbildung und Arbeit.“

Auszug aus der offiziellen Info.

Broschüre deutsch

Broschüre arabisch

Broschüre farsi/persisch

Broschüre englisch

Link zur offiziellen Seite

Werbeanzeigen

01.12. Beratungstag Anerkennung bei der IHK

Individuelle Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Fachkräfte aus dem In- und Ausland mit einem ausländischen Berufsabschluss, die in Deutschland arbeiten bzw. arbeiten wollen, haben nach dem
„Anerkennungsgesetz“ (Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz BQFG) einen Anspruch auf Bewertung ihrer im Ausland erlangten Berufsabschlüsse. Wir bieten allen an Anerkennung interessierten Menschen, die im Ausland einen Beruf abgeschlossen haben und Unternehmen mit internationalem Personal eine individuelle Erstberatung zum Antrags- und Bewertungsverfahren an. Wir vereinbaren weitere Termine für eine intensivere persönliche Anerkennungsberatung in IHK-Berufen.

Datum: 01.12.2015 Uhrzeit: 9.00 – 15.00 Uhr

 

Preis: kostenfreie Anmeldung erforderlich! (siehe Link)

Zielgruppe:

an Anerkennung Interessierte mit einem ausländischen Berufsabschluss (im IHK-Bereich), Berliner Unternehmen mit internationalem Personal

Zielsetzung:

Beratung für Personen mit ausländischen Berufsabschlüssen; weitere Terminvergabe für ausführliche Beratung möglich

IHK Berlin Ludwig Erhard Haus

IHK Berlin Ludwig Erhard Haus Fasanenstr. 85
10623 Berlin

Link zur Anmeldung

10.000 neue Plätze auch für Flüchtlinge im Bundesfreiwilligendienst

„Mit Artikel 5 des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes wurde das Bundesfreiwilligendienstgesetz um den § 18 -BFD mit Flüchtlingsbezug- ergänzt. Die Ergänzung ist bis zum 31.12.2018 befristet.

Bis zu 10.000 Vereinbarungen mit Flüchtlingsbezug sind pro Jahr möglich. Erste Vereinbarungen können mit Einsatzbeginn 01.12.2015 geschlossen werden.

Für diesen Dienst gelten abweichend vom Regel-BFD folgende Sonderregelungen.

Abschluss einer Vereinbarung

Das Bundesamt kann eine Vereinbarung aus dem Sonderprogramm abschließen,

  • wenn die Tätigkeitsbeschreibung des Einsatzplatzes einen Bezug zur Unterstützung von Asylberechtigten, Personen mit internationalem Schutz nach der Richtlinie 2011/95/EU oder Asylbewerbern erkennen lässt
    oder
  • wenn Asylberechtigte, Personen mit internationalem Schutz nach der Richtlinie 2011/95/EU oder Asylbewerber, bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist, einen BFD absolvieren. Diese Personengruppen werden im folgenden Text unter dem Begriff „Flüchtlinge“ zusammengefasst.Bei Asylbewerbern, die aus einem sicheren Herkunftsland nach § 29a des Asylgesetzes stammen, wird vermutet, dass ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt nicht zu er- warten ist; diese können daher keine BFD-Vereinbarung abschließen.
    Sichere Herkunftsstaaten sind (Stand: 24.10.2015):

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ghana, Kosovo,Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik), Montenegro, Senegal, Serbien.“

Auszug aus dem Merkblatt. Komplette Infos HIER.

 

Job Portal für Geflüchtete- everjobs.de

„Im September startete das neue Job Portal everjobs.de, welches speziell für Flüchtlinge ausgerichtet ist. Das Portal mit Sitz in Berlin sieht die Möglichkeit vor Ort einen nachhaltigen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen zu leisten.

“Die Idee, everjobs in Deutschland zu starten ergab sich, weil wir selbst Flüchtlinge einstellen möchten”, erklärt Ronald Jan Schuurs, Gründer und CEO von everjobs, den Hintergrund für den Launch. Gleichzeitig sucht everjobs nach weiteren Unternehmen, die kooperieren und ihre freien Stellen auf der Plattform anbieten.

Auf der kostenlosen everjobs-Plattform sollen langfristig nicht nur Jobs für Flüchtlinge angeboten werden, das Unternehmen sieht hier jedoch aktuell die Chance, mehr Transparenz auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu schaffen. “Die meisten vergessen, dass viele Flüchtlinge in ihrer Heimat ein gutes Leben und eine gute Arbeit hatten”, erläutert Schuurs. “Kriege und Krisen zwingen die Menschen dazu, diese Chancen an einem anderen Ort zu suchen und wir können ihnen am besten helfen, wenn wir unser Netzwerk und Know-how auf diesem Gebiet einsetzen.”

Everjobs bietet eine einfache und bequeme Möglichkeit, Arbeitgeber mit Arbeitssuchenden zusammenzubringen, denn die Nachfrage besteht auf beiden Seiten. Momentan sucht everjobs nach Partnern die gemeinsam dieses Projekt vorantreiben wollen.“

Freie Universität Berlin: Academic Offerings and Services for Refugees

Freie Universität Berlin has launched an extensive academic program to make it easier for refugees to gain access to study programs. The university plans to hold special events to provide prospective students from refugee backgrounds with detailed information.

Starting in the 2015/16 winter semester, refugees living in Berlin who are interested in a study program will have an opportunity to attend selected courses and participate in selected additional offerings from the university free of charge (6 weekly credit hours maximum).

The first informational event will be held on:
Thursday, October 22, 2015, at 10 a.m.
Freie Universität Berlin,
Henry Ford Building, Lecture Hall A,

Garystraße 35, 14195 Berlin

Further information and Press Release
The event on facebook

Anerkennung ausländischer Abschlüsse: Informationen und Beratung

Hier findet ihr Informationen zum Anerkennungsgesetz

Flyer zur Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen.
Unter anderem auf Englisch, Französisch, Russisch, Bulgarisch, Türkisch und Arabisch

„Die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland bietet Ihnen eine Erstberatung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Sie erreichen die Hotline unter folgender Telefonnummer +49 30-1815-1111 (übliche Kosten ins deutsche Festnetz).“

Tag der offenen Tür Anerkennung
„Fachkräfte aus dem In- und Ausland mit einem ausländischen Berufsabschluss, die in Deutschland arbeiten bzw. arbeiten wollen, haben nach dem „Anerkennungsgesetz“ (Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz BQFG) einen Anspruch auf Bewertung ihrer im Ausland erlangten Berufsabschlüsse.

Wir bieten allen an Anerkennung interessierten Menschen, die im Ausland einen Beruf abgeschlossen haben und in Berlin leben eine Erstberatung zum Antrags- und Bewertungsverfahren an. Wir vereinbaren weitere Termine für einen intensivere persönliche Anerkennungsberatung in IHK-Berufen.
Nächster „Tag der offenen Tür Anerkennung“ ist am 1. Dezember 2015, 8.00 – 15.00 Uhr.“

IHK Video: „Was muss ich tun, um meinen ausländischen Berufsabschluss in Deutschland anerkennen zu lassen?

Flyer-zur-Anerkennungsberatung—arabisch

weitere Sprache findet ihr hier

Hier findet ihr das Kontaktformular für Anerkennungsberatung

„free-mover“ at the University of Potsdam

The University of Potsdam offers refugees a application as so-called „free-mover“. After consultation with the department in question, „free-mover“ can attend courses and lectures and acquire credit points and using the services at the university. The focus of the university are language training and preparation for a regular course in Brandenburg.

Medieninformation der Universtität Potsdam vom 23. September 2015.

Kiron- Online University for Refugees, Spenden benötigt

Kiron University bietet Flüchtlingen eine Plattform für eine exzellente akademische Bildung. Jederzeit, überall und kostenlos.“
„Flüchtlinge, Asylbewerber und Vertriebene aus Krisenregionen werden mit vielen Hindernissen konfrontiert, die ihnen den Zugang zu Hochschulbildung sowohl in ihrer Heimat als auch in ihren Zielländern erschweren. Im Global Trends Report von 2013 identifizierte der UN-Kommissar folgende Barrieren, die Flüchtlinge für einen Zugang zu höherer Bildung überwinden müssen:

  • fehlende rechtliche Dokumente und Schulzeugnisse
  • hohe (internationale) Studiengebühren
  • fehlende Kapazitäten der Bildungseinrichtungen
  • Sprachbarrieren

All dies verhindert, dass diese Menschen ihr Potenzial voll ausschöpfen können. So entsteht nicht nur persönliche Verzweiflung – auch die Integration in und Stabilität von Gesellschaften hängt stark mit dem Faktor Bildung zusammen.“

Quelle: https://www.startnext.com/kironuniversity


What is Kiron?

Kiron is a non profit online university, as well as a non-governmental organisation, that provides refugees worldwide with world-class higher education and the opportunity to graduate at a university free of charge.

Are you a real university?

We are not a recognised university yet, but we are working hard on becoming one. We plan to be judicially recognised as a university by the end of 2017 – our team can also count with a group of professors, some of whom worked partly at Harvard and other world-leading institutions before, who have a lot of experience in building a university. In the meantime, our partner universities lend us their judicial status as a university. We are a non-governmental non-profit education platform for refugees located and registered in Berlin, Germany.

Where is Kiron located?

Kiron is an online based university, and therefore it is virtually located everywhere. Our first campus and our headquarters office is located in Berlin, Germany.

How does Kiron work?

Kiron provides refugees with world-class higher education and the opportunity to graduate at a university free of charge. The first two years of our degree programmes take place online, meaning that our students can study flexibly from all over the world and according to their own schedules. We carefully consider the special circumstances refugees have to face by offering additional services like preparation courses for university, language courses, psychological counselling, life coaching, hardware, internet access and facilities like our campus in Berlin where we establish a warm welcome culture. All of this is free of charge of course.

Kiron believes that the future of higher education is blended learning, the symbiosis of offline and online education. Therefore, we craft elegant degree programmes that consist of a 2 years online and a 1 year offline part. For the first two years, our students can choose courses out of the whole universe of Massive Open Online Courses (MOOCs), the number one trend in (online) education of the last decade. Those world-class courses of universities like Harvard, MIT, Stanford or Yale are already freely accessible to everyone in the cloud. Put simply, we take these open source online courses, modify them with the latest e-learning technology like our smart contextual search engine and note-taking tool Nibster and design elegant study programs with real-life working sessions, projects in teamwork, mentoring, student support and modern, fun ways of learning and testing out of it. All of this is done with the careful supervision of our partner universities as well as experienced professors, experts in education and established educational institutions. For the third year, our students go to a classic university attending regular courses or they can continue their studies online. They can choose out of a variety of well established institutions like University of Rostock, Applied University Heilbronn, Open University of Westafrica and many others.

Do I need to pay any tuition fees?

The main goal of Kiron is to provide the basic human right to education to every refugee worldwide. All services offered by Kiron are free of tution fees for the students. However, we encourage our students to give something back after their graduation.

Is it only for refugees? How do I know, if I am even able to study?

We founded Kiron to provide refugees with access to higher education.

Here you can donate for the projekt

Presseartikel auf Deutsch

Chance for Science- eine Plattform für geflüchtete Wissenschaftler und deutsche Forschungseinrichtungen

Hintergrund

„Wissenschaftler, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, haben derzeit keine bzw. wenig Möglichkeiten, sich mit fachlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Dies ist nicht nur eine persönliche Belastung für die Betroffenen, sondern auch ein Verlust von Kapazitäten in der Wissenschaft. Über die Plattform www.chance-for-science.de soll geflüchteten Wissenschaftlern mit der Fähigkeit, selbständig wissenschaftlich zu arbeiten, der Zugang zur Wissenschaft und zu Kollegen, die in Deutschland forschen, erleichtert werden.

Die Plattform

Auf dem Portal können geflüchtete Wissenschaftler und Forscher deutscher Universitäten bzw. Institutionen entsprechend ihrer Fachrichtung Profile mit Angaben zur bisherigen Forschungstätigkeit (methodisch und inhaltlich) erstellen. Über eine integrierte Nachrichtenfunktion besteht die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Ziel

Wissenschaftler deutscher Forschungseinrichtungen unterstützen geflüchtete Wissenschaftler, ihre Forschungstätigkeit hier fortzuführen und profitieren vom Wissensaustausch. Eine Einbindung in den wissenschaftlichen Diskurs kann z.B. erfolgen durch:

  • Verschaffung eines Zugangs zur Literatur/Bibliothek
  • Einladung zu Veranstaltungen und Treffen der Forschungseinrichtung
  • Einladung in Gastvorlesungen an Universitäten
  • gemeinsames Verfassen wissenschaftlicher Publikationen
  • gelegentliche Skype-Treffen zum wissenschaftlichen Austausch“

Kontakt

Prof. Dr. Carmen Bachmann
(Initiatorin und Projektverantwortliche)
Carolin Schuler

Universität Leipzig
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig
E-Mail: info@chance-for-science.de
Telefon: +49 (0) 341 973 35 92
(Montag bis Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr)

JACK Bildungsstätte für Migrantinnen und Flüchtlinge

JACK ist eine Bildungsstätte für geflüchtete und besonders schutzbedürftige Frauen in Deutschland. Wir bieten interessierten Frauen, denen sonst der Zugang zu Bildung verwehrt ist, ein vielfältiges Bildungsprogramm. Mit Alphabetisierungs-, Deutsch- und Computerkursen, Kunst- und Kultur- sowie persönlichkeitsstärkenden Angeboten möchten wir sie qualifizieren und ihre autonome Handlungsfähigkeit in unserer Gesellschaft fördern. Die Teilnehmerinnen gestalten das Leben in der Bildungsstätte, indem sie eigene Angebote, Ideen und Projekte entwickeln.

Die Bildungsstätte Jack besteht seit 2014 und wird ausschließlich durch Spenden finanziert.

ZIELGRUPPE

Unser Angebot richtet sich an Frauen:
… die besonders schutz- oder förderbedürftig sind
… die durch ihren Aufenthaltstitel oder sonstige formale Hindernisse vom Besuch anderer
Kurs- und Schulangebote ausgeschlossen sind
… die ohne ausreichende finanzielle Mittel sind

ZUSAMMENARBEIT

JACKs Angebot wird in Kooperation mit der Beratungsstelle SOLWODI, dem Internationalem Pastoralem Zentrum (IPZ), der Katholischen Kirche Nord-Neukölln am Standort St. Eduard und dem Jesuiten Flüchtlingsdienst durchgeführt. Eine entspannte Atmosphäre, in der auf die einzelnen Bedürfnisse eingegangen wird, ist für uns selbstverständlich. In unserer Arbeit stehen ein akzeptierender Ansatz, Dialog sowie Ruhe und Inspiration für eigene Ideen im Vordergrund.

EHRENAMT

Ehrenamtliche Kinderbetreuerinnen gesucht
Unsere Deutschkurse laufen täglich zwischen 09:00 und 16:00 Uhr. Da viele junge Frauen mit Kindern zu uns kommen, wollen wir natürlich ihnen auch ermöglichen, in Ruhe an den Kursen teilzunehmen. Dafür engagieren sich ehrenamtliche Frauen, die ein- oder mehrmals die Woche einen Vor- oder Nachmittag mit den Kindern parallel zum Unterricht spielen. Zurzeit sind wir auf der Suche nach weiteren ‚Betreuerinnen‘. Wenn du Lust hast und auch ein bisschen Zeit, am besten sogar schon ein wenig Erfahrung im Umgang mit Kindern mitbringst, freuen wir uns über eine E-Mail oder einen Anruf!

Einzelförderung
Immer wieder wenden sich Kursteilnehmerinnen an uns, die gerne auf individueller Basis Konversationen üben und ihre Deutschkenntnisse vertiefen wollen. Du bist kultursensibel und hast Freude an der Sprachvermittlung? Du kannst dir außerdem vorstellen, einmal in der Woche in den Räumen unserer Bildungsstätte mit einer Kursteilnehmerin Deutsch zu üben?

Unterstützung des PC-Kurs-Teams
Der Umgang mit Maus, Word, Internet und Co. ist für die meisten von uns alltäglich und selbstverständlich. Gerade über die neuen Medien wird aber auch bestimmt, wer Zugang zu Informationen und Kommunikationsmitteln hat und wer nicht. Viele der Frauen in unserer Bildungsstätte würden gerne lernen, mit dem PC umzugehen. Du möchtest gerne einen PC-Kurs anbieten, um die Frauen zu unterstützen? Hierzu musst Du keine Computer-Expertin sein, es reicht aus, wenn Du Grundkenntnisse und Freude an der Vermittlung hast.

Interessiert an einem Praktikum? Hier gibt es weitere Informationen.

Kontakt:
Telefon: 030-91566720
E-Mail: info@jack-berlin.org
Kranoldstraße 22
12051 Berlin

Auch bei Facebook